“Poetry Slam” ist ein künstlerisches Genre, das sich in letzer Zeit immer größerer Beliebtheit in Deutschland erfreut und durch kreativ vorgetragene Gedichte und Kurzgeschichten der Poesie frischen Wind verleiht. In Berliner Clubs lässt sich bereits fast jeden Abend solch ein Event finden.

Die Texte und Geschichten handeln vom Alltäglichen, vom Leben, von der Politik – oder sie sind einfach lustig.

Auch Marc-Uwe Kling zählt sich zu dem Genre und hat sich in Deutschland und besonders in Berlin einen Namen in der Szene gemacht. Er ist als Komponist, Autor und Künstler tätig und ist besonders bekannt für seine “Känguru-Triologie”. Diese Bücher bestehen aus kurzen Geschichten, die sich oft überlappen und dabei sein Zusammenleben mit einem kommunistischen Känguru beschreiben. Mit sehr viel Fantasie, bissiger Gesellschaftskritik und gewitzten Dialogen erzeugt er ein einzigartiges komödiantisches Vergnügen.

In der Szene der Poetry Slammer kennt Kling jeder. Er selbst veranstaltet monatlich einen Poetry Slam in Berlin namens „Lesedüne“. Auch als Liedermacher ist Kling sehr bekannt und beliebt. Er tourt durch ganz Deutschland und seine Konzerte sind fast immer ausverkauft.

Es brachte zudem einen immer währenden Kalender heraus, in dem jeder Tag ein falsch zugeordnetes Zitat hat.

Zum Beispiel:

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann. Frage, was du für dein Land tun kannst. – Kim Jong-il

Original von John F. Kennedy.

Wenn Sie sich mal eine Geschichte von ihm und dem Känguru anhören wollen, können Sie sich das Beispielvideo anschauen.